Onkyo TX-SR608 und zu geringe Spannung

Manche Sachen dauern Jahre, bis man es überhaupt geschafft hat, den Grund dafür zu finden. So geschehen bei meiner Stereoanlage, die ich durch einen Onkyo TX-SR608 fast ausschließlich per HDMI betreibe. Symptomatisch äußerste sich diese zunächst sehr merkwürdig: Sobald ich auf eine der Tasten drückte, um das Overlay On-Screen-Display (OSD) zu starten (z. B. Video- oder Audio-Taste), wurde das Bild plötzlich “schwarz” und der blaue Bildschirm wurde angezeigt, als ob ein Signalfehler vorläge. Allerdings kam das OSD auch dann nicht hoch, wenn ich einen Quelleingang selektiert hatte, an dem gar kein Gerät angeschlossen war, d.h. so oder so nur der blaue Bildschirm angezeigt wird.

Dank der besonderen Schaltung über VCR+ENTER ist es bei dem Gerät möglich, das OSD zu deaktivieren. Über das deaktivierte OSD-Menü, das nunmehr nur noch auf dem eingebauten Panels der Endstufe angezeigt wird, konnte ich aber allerdings ganz normal alle Einstellungen vornehmen. Zu meiner weiteren Überraschung konnte ich allerdings jederzeit (und bei allen Einstellungen) das Setup-Menü starten und auch benutzen – auf den per HDMI angeschlossenen Beamer.

Blauer Bildschirm

Wäre dieses Problem vielleicht “nur ärgerlich” und umständlich gewesen, so machte das sich das nunmehr etwas daraufhin etwas später einstellende Problem wirklich alle Film- und Audiofreuden kaputt: Mitten im Betrieb und ohne zusätzlichem Einfluß von außen stürzte das Bild zusammen und der blaue Bildschirm erschien wieder. Dabei fing das HDMI-Zeichen links oben im Display an zu blinken, wie also ob jemand ein Kabel abgezogen hätte. Auch vieles Prüfen auf korrekte Kontakte und das Austauschen von vermeindlich defekten Kabeln brachte hierbei allerdings keine Besserung. Häufig löste sich das “Problem blauer Bildschirm” einfach von alleine wieder; die beste und schnellste Methode aus diesem “Zustand” wieder herauszukommen schien aber zu sein, das Gerät kurz (per Fernbedienung) auszuschalten und gleich wieder einzuschalten. Nach erneuter Synchronisation war dann wieder Ruhe – vorerst…
Was es unheimlich schwer machte, dieses Problem dann weiter zu analysieren, war die Tatsache, daß diese Ausfälle sehr sporadisch aufzutreten schienen. Nach eingehender Lektüre von Internetforen wurde dort häufig von einer Überhitzung des Geräts ausgegangen. Aber auch das konnte ich nach einiger Zeit ausschließen: Das Gerät steht als oberstes – auf den Lüftungsschlitzen war kein Gerät oder Blatt gelegt und die darüberstehende Luftsäule beträgt etwa drei Meter. Trotzdem fiel das Gerät etwa zwei Minuten nach dem Starten aus – und hielt an anderen Tagen bei gleicher Last mehrere Stunden erfolgreich durch.

Zweifel an der Elektrik

Nachdem sich das Problem langsam immer mehr verschlimmerte und ich gar nicht mehr versuchen brauchten, das OSD-Menü zu aktivieren, rückte irgendwann bei meinen Untersuchungen meine hauseigene Elektrik in den Vordergrund meiner Untersuchungen. Ein Blick an den Schutzkontaktstecker des Geräts fördert nämlich zutage, daß das Gerät keinen Schutzerdkontakt aufweist. Der erste Versuch, durch ein manuell an das Gehäuse angebrachte Schutzerdkontaktkabel brachte zunächst vermeindlich eine Besserung. Denn die Ausfälle wurden weniger, wenngleich das OSD immer noch nicht zu funktionieren schien. Nach ein paar Wochen waren allerdings die Symptome in gleicher Manier wieder vorhanden: sporadische Ausfälle mit blauem Bildschirm und an OSD war gar nicht mehr zu denken.
Bei der Überprüfung meines Schutzkontaktes kam mir allerdings nach einiger Zeit Zweifel auf, so daß ich einen örtlichen Elektrotechniker damit beauftragte, das sich näher anzuschauen. Da mein Gebäude schon ziemlich alt (1920iger Jahre) ist, überraschte es nur wenig, als er diagnostizierte, daß die Elektrik im Haus, an die die Anlage angeschlossen war, alles andere als besonders toll mehr war. Er schlug deshalb vor, ein neues Stromkabel vom Sicherungskasten heranzuführen. Um 100% sicher zu gehen, entschieden wir uns ferner dazu, diese Verkabelung mit 2,5mm²-Draht und eigener Sicherung auszuführen, da es bautechnisch nicht besonders schwierig war.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.